Herzlich Willkommen

 

Fotolia 25599575 XS 300x200 Herzlich Willkommen

Fotolia 40319010 XS 300x193 Herzlich WillkommenFotolia 48618785 XS 300x196 Herzlich Willkommen

 

 

 

Auf dieser Seite finden Sie Artikel zum Thema Wohnung, Architektur, Immobilien, Gartenhaus, Wärmedämmung und vieles mehr.

Die Wohnungssuche

In Großstädten ist es häufig schwieriger eine günstige Mietwohnung zu finden als in den ländlichen Bereichen. Die größten Chancen bieten die Kleinanzeigen in den Kleinanzeigen der Tagesblätter, die Mundpropaganda und selbstverständlich das Internet. Sehr günstig ist es, wenn ein Bekannter zuvor die Wohnung bewohnt hat oder das Umfeld genauer kennt. Er hat dann schon Erfahrungen, wie es sich mit dem Verhältnis zum Vermieter und der Nachbarschaft verhält. Oft bekommt man aus dem Bekanntenkreis die besten Tipps, wenn es darum geht, eine gute Wohnung zu finden.

Bei der Suche nach eine Mietwohnung ist zu unterscheiden, ob es sich um eine Single Wohnung, eine Wohnung für Familie mit Kindern oder eine Wohnung für ein Seniorenehepaar handeln soll. Hiernach richten sich die Auswahlkriterien, wie die Größe der Wohnung und die Infrastruktur. Single suchen meist eine kleine Wohnung. Sie sollte in der Nähe des Arbeitsplatzes oder der Uni liegen. Die Familie mit Kindern benötigt wesentlich mehr Wohnraum.

Folgende Aspekte haben bei ihnen Priorität:

-wie weit ist die Arbeitsstätte entfernt
-ist ein Kinderspielplatz in der Nähe
-die Entfernung zur Kita bzw. Schule
-ist die medizinische Betreuung abgesichert
-befinden sich Einkaufsmöglichkeiten im näheren Umfeld
-wie sind die Verkehrsanbindungen

Bezieht ein Ehepaar bereits Rente, wird dieses eher an einer ruhiger gelegenen Wohnung interessiert sein. Allerdings bleiben die Punkte der Einkaufsmöglichkeiten, die Nähe der öffentlichen Verkehrsmittel und die medizinische Versorgung, bei der Wohnungssuche wichtig.

Die Wohnungsbesichtigung

Bereits im Vorfeld sollten Informationen über die ortsüblichen Wohnpreise eingeholt werden. Zum Termin sollte man pünktlich und gepflegt erscheinen. Fragen nach einem Stellplatz für ein Fahrzeug, Abstellmöglichkeiten, Nebenkosten, geplante Sanierungsmaßnahmen sollten hierbei ebenso angesprochen werden, wie das Thema Haustiere. Wichtig ist auch die Nachfrage nach den Nachbarn bzw. den Vormietern. Sollte die Wohnung möbliert sein, stellt sich die Frage, ob die Möbel übernommen werden. In diesem Fall besteht Klärungsbedarf, ob diese schon im Mietpreis inbegriffen sind.

Der Mietvertrag

Hat man sich für die Wohnung entschieden und möchte die Wohnung mieten, ist ein Mietvertrag der nächste Schritt. Diesen, gilt es genau zu prüfen. Hat man mit der Suche einen Makler beauftragt, wird dieser eine Maklerprovision beanspruchen. Dann ist die Frage der Kaution zu klären. In der Regel werden 1-3 Monatsmieten als Kaution verlangt. Die Größe sprich die Anzahl der Quadratmeter sollte man genau erfragen. Erst recht, wenn die Wohnkosten beispielsweise über das Arbeitsamt, finanziert werden. Hier gibt es genaue Richtlinien, wie viel m² bezuschusst werden. Handelt es sich bei der Miete um Kalt- oder Warmmiete, ist vor Unterzeichnung eines Vertrages ebenfalls in Erfahrung zu bringen. Die Zusammensetzung und Höhe der Nebenkosten ist ein weiterer Punkt. Wird die Wohnung frisch renoviert übergeben, muss man sie beim Auszug nur besenrein verlassen oder muss sie ebenfalls neu gestrichen werden, ist abzuklären. Viele Dinge sind zu beachten, so auch die Regelung des Winterdienstes, die Einsichtnahme in die Hausordnung, der vorhandene Versicherungsschutz und Weiteres mehr. Sollte es Gemeinschaftsräume geben, wie zum Beispiel einen Waschraum, sollten die Nutzungsbedingungen erfragt werden.

Vor dem Einzug

Bevor man in die Wohnung einzieht, ist es ratsam, die Räume zu fotografieren. So hat man den Nachweis, in welchem Zustand man diese übernommen hat. Zieht man wieder aus, muss eine Wohnungsübergabe erfolgen. Hier geht der Vermieter genau jedes Zimmer ab, um festzustellen, ob alles in Ordnung ist. Stellt er einen Schaden fest, kann man nachweisen, ob dieser bereits vor dem Bezug der Wohnung vorhanden war.
Befindet sich die Wohnung in einer größeren Stadt mit regem Straßenverkehr, sollte auf der Checkliste für den Umzug als Erstes stehen, dass man sich eine Parkgenehmigung ausstellen lässt. So kann der Umzugswagen termingerecht direkt vor der neuen Wohnung parken und die Möbel können in aller Ruhe ausgeladen werden.

pf button both Herzlich Willkommen

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


+ 8 = zehn

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>